ES WIRD RANG DREI IN DER LANDESLIGA
Kategorien - Landesliga (Braves)
[23.08.2010]
Der neue Meister in der Landesliga Vorarlberg hei├čt Hard. Die Barons zeigen gegen die Feldkirch Braves ein Offensivspektakel der Extraklasse.

Der hei├če Baseballtag in Hard beginnt mit einem Schock. Die erste Partie gegen die Lochau Mariners ist noch keine zwei Innings alt, da sitzen bereits zwei Feldkircher im Rettungsauto in Richtung Krankenhaus.

Blaulicht im Dogout
Luca Partel erwischt es nach einer ÔÇ×StolpererÔÇť am rechten Kn├Âchel und Andreas Dobler wird vom einem Hit by Pitch mitten im Gesicht getroffen. Zu diesem Zeitpunkt liegen die Mariners 1:0 in F├╝hrung. Doch durch einen weiten Schlag von Julian Nenning ins Outfield gehen die Braves sogar in F├╝hrung und k├Ânnen in Folge den Vorsprung auf 3:1 ausbauen.

Spiel verloren, Titelchance dahin
Doch das bessere Hitting der Lochauer gegen Dominik Bischof als Pitcher macht schlussendlich den Ausschlag und das Spiel kann von den Mariners noch gedreht werden. 4:6 aus Sicht der Feldkircher Baseballer steht es am Ende. Und mehr als die Erkenntnis, dass ÔÇ×trotz gutem Spiel der jungen Braves (nur drei Spieler ├╝ber 18 Jahre stehen in der Startneun, Anm.) und dem ungkl├╝cklichen Start mit zwei Verletzten, der Titel in unerreichbare Ferne ger├╝ckt istÔÇť, meint Trainer Wolfgang E├č.

Barons zeigen ihre Klasse
Dieser gibt dann im zweiten Spiel gegen den neuen Meister Hard Barons vor allem den Ersatzspielern Spielzeit. Dominik Bischof startet ein weiteres Mal als Pitcher und wird im zweiten Abschnitt von Julian Nenning ersetzt, der nach zwei Bundesligaspielen am Vortag jedoch etwas m├╝de wirkt. Bei zwei Aus und einer klaren F├╝hrung im dritten Inning ├╝bernimmt der Jugendspieler Robert Sas am Werferh├╝gel. Was dann folgt, ist eine Offensivwalze der Harder, die ohne R├╝cksicht auf Verluste ├╝ber die Feldkircher Verteidigung hinwegrollt. 

Harmlose Offensive der Braves
Robert gibt zwar keinen einzigen Walk ab, doch jeder Strike wird hart geschlagen, die meisten unerreichbar f├╝r die Verteidigung. Dass dann noch einige Fehler dazukommen, bringt die Defense auch nicht aus dem Inning. Nach 29 Punkten f├╝r die Gastgeber ist dann endlich Schluss, denen die Braves nur zwei Runs entgegensetzten k├Ânnen.

Zahlreiche Spiele durch Landes- und Regionalliga in dieser Saison
ÔÇ×Wir haben zwar die Chance auf die Meisterschaft verloren, doch heuer jede Menge Erkentnisse gewinnen k├Ânnen. Mit guten Spielen und vollst├Ąndigem Kader k├Ânnen wir gegen jede Mannschaft bestehen. Heute war nach dem verpassten Sieg im ersten Spiel einfach der Wurm drinÔÇť, besch├Ânigt Trainer Wolfgang E├č das zweite Spiel, ÔÇ×das mit einem solchen Spielstand niemals ausgehen darf. Da fehlt es und an der Cleverness und an der Routine.ÔÇť

Als Abschluss f├╝r die Braves steht nun noch der Nachtragstermin gegen den neuen Meister aus. Der Termin steht jedoch noch nicht fest.