SIEGE IN LETZTEN HEIMSPIELE GEGEN GEESE - UPDATE!
Kategorien - Bundesliga (Cardinals)
[19.08.2014]

Vergangenen Samstag fanden die letzten Heimspiele im Zuge der unteren Play Off`s statt. Trotz der nicht vollbesetzten Mannschaft lie├čen die V├Âgel den Rohrbacher G├Ąnsen in Feldkirch keine Chance.


Stammspieler m├╝ssen ersetzt werden

Schon bei der Starting Line-Up mussten sich die Coaches den Kopf zerbrechen. Mit Verzicht auf einige wichtige Stammspieler, durfte die junge Nachwuchsgarde der Cardinals vortreten.
Doch auf dem H├╝gel wurde ncihts ver├Ąndert. Dominik Bischof erwischte nicht den besten Start und musste zu Beginn dank dreier Base on Balls und einem Hit, den ersten Run der G├Ąste hinnehmen.

Doch die Cardinals bl├╝hten im ersten Inning auf und scorten ebenfalls - allerdings drei Runs! Im zweiten Inning fand Bischof allm├Ąhlich ins Spiel und lies im gesamten Spiel keine weiteren Punkte mehr zu.

Zwei Homeruns bei den Cardinals
Im dritten Inning steht es bereits 6:1 f├╝r die Feldkircher, wobei ein Solo-Homerun von Bischof noch ein wenig Schwung ins Spiel bringt. Kenshoku Takubo macht es ihm im f├╝nften Inning nach und brettert einen Line-Drive ├╝ber den Leftfieldzaun. Im siebten Innung gibt es noch einen Pitcherwechsel, wobei Marius Widemschek mit drei schnellen Outs die Partie souver├Ąn ins Trockene bringt. Endstand aus Sicht der Cardinals 14:1 nach sieben Innings (Mercy Rule).

Wackliger Start, doch keine Gnade im zweiten Spiel
Moritz Widemschek anstatt Jeff Barto hei├čt es im zweiiten Spiel. Der Pitchercoach gibt dem 17-J├Ąhrigen die Startposition in die Hand. Doch ihm scheint das nicht ganz so zu gefallen. Wie Bischof im ersten Spiel findet Widemschek nicht wirklich ins Spiel und es sind wieder die verr├╝ckten G├Ąnse, die zuerst anschreiben.
Aber kein Problem f├╝r die Hausherren. Bei Ihrem Offense Start k├Ânnen Widemschek Marius durch einen Passed Ball und Takubo durch einen Sacrify Hit durch Bischof scoren.

Nenning f├╝r Widemschek
Immer noch Schwierigkeiten f├╝r Widemschek in die Zone zu finden, daraufhin wechselt Barto Nenning auf den Werferh├╝gel. Dieser kann sich nach einem Run bis ins sechste Inning schadlos halten. Die Feldkircher Defensive steht auch wie schon im ersten Spiel bombensicher und kn├╝pft auch an die Schlagleistung aus Spiel ein an.

Bei einem Spielstand von 12:4 aus Sicht der Cards ist es dann wieder Widemschek Marius, der im siebten und letzen Spielabschnitt den Sack als Closer souver├Ąn zumacht.

Leistungssteigerung in der Defensive
"No Mistakes in the defense and we will win games!". Das waren heuer schon ├Âfters die Worte von den Spielercoaches Jeff Barto und Kenshoku Takubo. Im letzten Heimspiel zeigten die Cardinals wie es schon die ganze Saison h├Ątte laufen k├Ânnen. "Dann w├Ąre man vielleicht im mittleren anstatt im unteren Play Off.

Ganz klar vorzuheben ist auch die tolle Schlagleistung der ganzen Mannschaft. Vorallem die junge Garde k├Ânnen da schon eine Gefahr f├╝r den ein oder anderen Stammspieler f├╝r die n├Ąchste Saison sein.

Zum Abschluss nochmals das gro├če Derby
Kommendes Wochenende kommt es dann zum allerletzten Ausw├Ąrtsspiel gegen die Hard Bulls. Mit bisher drei Losts und nur einem Win steht die Quote der Derby`s klar f├╝r die Bullen. K├Ânnen die Cards noch doppelt nachlegen? Denn das w├Ąre dann nicht nur der Ausgleich in Sache Derby-Statistik, sondern zugleich die F├╝hrung in den Play-Off`s und somit der dritte Platz in der Ligatabelle der Baseball Bundesliga.

Bericht BD